Installation in einer Kläranlage

 

Kläranlage in Karlovy Vary

Die Kläranlage in Karlovy Vary - Drahovice ist die größte Anlage auf dem durch die Aktiengesellschaft Vodárny a kanalizace Karlovy Vary (Karlsbader Wasser- und Abwasserwerke) verwalteten Gebiet. Sie wurde in den Jahren 1961 – 1967 errichtet. In den Jahren 1989 bis 1994 wurde folglich die Kläranlage erweitert, weil sie dem Anstieg des Bedarfs an Abwasserentsorgung nicht mehr nachkam. Eine weitere Intensivierung erfolgte dann in den Jahren 2001 bis 2003. Ihr Ziel war, die aktuellen Probleme zu beseitigen und den aktuellen Anforderungen an die Einhaltung der Grenzwerte der jeweiligen Abwasserkennzahlen gerecht zu werden. An die Kläranlage sind derzeit 55 107 Einwohner und zahlreiche Abwasserproduzenten aus dem Industriebereich angeschlossen. Der durchschnittliche Abwasseranfall am Tag bewegt sich um 24 tausend m3.
 
Projektbeschreibung
Das Blockheizkraftwerk wurde als Teil des Gesamtumbaus für die Karlsbader Kläranlage geliefert, die Anlage deckt den Eigenbedarf an Strom, wobei der Stromüberschuss ins Netz eingespeist wird. Die Anlage läuft im Dauerbetrieb, die Leistungsregelung des BHKWs erfolgt gemäß der aktuellen Biogaserzeugung.
Kurze Charakteristik der Anlage
BHKW Typ
Cento T160 SP
Anzahl der BHKW 1
Brennstoff Biogas
Eektrische Leistung 160 kWe
Wärmeleistung 173 kWt
Jährliche Stromproduktion 925 MWh
Installationsjahr 2004
Aufstellungsort Brno - Kraví Hora

 

Zurück